Was ist eine Dysarthrie?

Ihr Angehöriger spricht sehr leise und langsam? Das Sprechen klingt monoton und undeutlich? Oder das Sprechen ist viel zu schnell und / oder der Sprechrhythmus ist ungewöhnlich?

 

Die Dysarthrie ist eine erworbene Sprechstörung, die durch eine Schädigung des ZNS verursacht wird. Dies kann zum Beispiel nach einem Schlaganfall, nach einem Unfall oder bei einigen fortschreitenden Erkrankungen der Fall sein. Die Sprache ist nicht betroffen, es sei denn die Dysarthrie tritt in Kombination mit einer Aphasie auf. Bei der Dysarthrie liegt eine Störung der Sprechbewegung vor. In der Therapie wird an der Atmung, Stimmgebung, Sprechmotorik sowie Prosodie gearbeitet.