Monika Schwarz

Bachelor of Science - Logopädie

Praxisinhaberin

Praxisleitung

Monika Schwarz

Vita

Monika studierte Sprachtherapie an der Hochschule Fresenius in Idstein. Ihre Abschlussarbeit behandelte das Thema "Die Erfassung kommunikativer Leistungen nach einem Schädelhirntrauma mithilfe eines Beurteilungsbogens: Eine Pilotstudie zur Beurteilerobjektivität sowie zum Einfluss neuropsychologischer und sprachlicher Leistungen auf das Kommunikationsprofil". Kurz darauf leistete Monika eine akademische Arbeit am Universitätsklinikum in Leipzig - sammelte Praxiserfahrungen an den Standorten Rüsselsheim und Wiesbaden. Sie ist Mitglied im Deutschen Bundesverband für Logopädie e.V. und leitet eine Gruppentherapie stotternder Jugendlicher. Monikas liebste Schwerpunkte sind die Aufklärungs- und Elternarbeit, sowie die Neurofunktionstherapie nach Rogge. Sie hat weitreichende Erfahrungen in der Diagnostik und in der Therapie bei Bilingualität.

Therapiebereiche

  • Sprachentwicklungsstörungen oder -verzögerungen
  • Dysgrammatismustherapie (Grammatik)
  • Störungen durch Bilingualität
  • Therapie von Aussprachestörungen
  • Neurofunktionstherapie nach Rogge
  • Therapie bei auditiven Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen
  • Logopädie bei Hörstörungen
  • Therapie von Redeflussstörungen (Stottern, Poltern)
  • Myofunktionelle Therapie (Probleme mit Mundmotorik/ fehlerhaftes Schluckmuster)
  • Stimmtherapie
  • Sprach- und Sprechtherapie bei kognitiver Beeinträchtigung
  • Sprach- und Sprechtherapie bei neurologischen Erkrankungen
  • Dysarthrietherapie (Koordinationsstörungen von Stimme, Artikulation, Atmung und Tonus)
  • Dysphagietherapie (Schluckstörungen)
  • Aphasietherapie (Sprachtherapie)
  • Therapie bei Facialisparesen
  • Therapie bei Sprechapraxie (Probleme bei der Sprechbewegungsplanung und Bewegungsausführung)
  • Therapie bei Patienten mit progredienten neurogenen Erkrankungen
  • Gesprächsführung (private und geschäftliche Anlässe)